1150. Sitzung: Gletscher und ihre Dynamik im Mensch-Umwelt-Kontext im Karakorum (Pakistan)

Im Rahmen der Vortragsreihe:
Hochgebirge

Prof. Dr. Lasafam Iturrizaga, Universität Göttingen

Gletscher und ihre Dynamik im Mensch-Umwelt-Kontext im Karakorum (Pakistan)

 
15.01.2015

Der Karakorum beherbergt die größte Talvergletscherung außerhalb der Polregionen und fasziniert durch seinen kontrastreichen Naturraum zwischen Gletscher- und Wüstenlandschaft. In diesem subtropischen Gebirge extremster Reliefenergien fließen Gletscher von über 8000 m hohen Gipfeln bis in die ariden, sommerwarmen Tallagen in Höhenlagen von 2500 m hinunter. Dabei unterscheiden sie sich in ihrem Habitus sowie in ihrer Dynamik grundlegend von den alpinen Gletschern. Bemerkenswerte Gletschervorstöße haben den Karakorum zu einem Schlüsselgebiet in der Debatte um die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels werden lassen. Gleichzeitig stellen die Gletscher mit ihren Schmelzwässern die elementare Existenzgrundlage für die Oasensiedlungen in den wüstenhaften Tallagen dar. In kaum einem anderen Hochgebirge findet sich eine dermaßen enge Verzahnung zwischen Gletschern und menschlichem Siedlungs- und Wirtschaftsraum.

In dem Vortrag werden die Besonderheiten der Karakorum-Gletscher im Kontext des aktuellen Trends des weltweiten Gletscherrückzugs, ihrer Nutzung durch den Menschen sowie ihres Gefahrenpotentials exemplarisch beleuchtet.

Ort: Geomatikum, Hörsaal 1, Bundesstr. 55, 20146 Hamburg.
Zeit: 18 Uhr bis 19.00, bzw. 19.30 Uhr.

Der Eintritt zum Vortrag ist kostenlos. Gäste sind herzlich willkommen!
Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr.

Post a Comment

Your email is kept private. Required fields are marked *