1161. Sitzung: Sicherheit 2030. Was wird entscheidend sein?

Im Rahmen der Vortragsreihe:
„RaumZukünfte“

Prof. Dr. Michael Brzoska, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg

Sicherheit 2030. Was wird entscheidend sein?

 
08.12.2016

Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein. Die europäische Sicherheitsordnung ist nicht erst seit dem Krieg in der Ukraine in der Krise. Die Anzahl der bewaffneten Konflikte nimmt zu, wobei sich militärisch Großmächte in zunehmendem Maße einmischen. Der Nahe Osten ist von Konflikten zerrüttet, mit Auswirkungen auch nach Europa. Islamistisch-motivierter Terrorismus erschüttert auch Europa. Werden sich diese Trends bis 2030 fortsetzen? Welche Faktoren beeinflussen das globale Gewaltgeschehen der Zukunft? Im Vortrag wird die Entwicklung bewaffneter Konflikte und des Terrorismus in der jüngeren Vergangenheit beschrieben. Darauf baut eine Analyse der Faktoren auf, die die Sicherheitsrisiken der nächsten Jahre entscheidend beeinflussen können. Besonderes Gewicht wird dabei einer globalen Perspektive auf unterschiedliche Politikmaßnahmen gelegt, mit denen Sicherheitsrisiken abgebaut werden können.

Ort Geomatikum, Hörsaal 1, Bundesstr. 55, 20146 Hamburg.
Zeit 18 Uhr bis 19.00, bzw. 19.30 Uhr.

Der Eintritt zum Vortrag ist kostenlos. Gäste sind herzlich willkommen!
Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr.

Post a Comment

Your email is kept private. Required fields are marked *