Busexkursion zur Großsiedlung Lohbrügge-Nord


Termin Details


Busexkursion zur Großsiedlung Lohbrügge-Nord
Bauzeit: 1960 – 69
Architekten: Neue Heimat/Landesplanungsamt
Führung: Paul Dietrich, Hamburgisches Architekturarchiv

Mitte der 1960er Jahre galt Lohbrügge-Nord als größte städtebauliche
Neuschöpfung Hamburgs. In Zeiten von Wachstum und Expansion
entwickelte sich der Gartenstadtgedanke unter der Forderung „Urbanität
durch Dichte“ zu einer gemischten Siedlungsstruktur, bei denen die
Stapelung von Wohnflächen zu neuen Formen von Wohnhochhäusern führten.
Die Großsiedlung am Stadtrand ist eines der frühen Beispiele der
Entstehung von „Trabantenstädten“.

Kosten: 25,- €; ermäßigt: 20 € (inkl. Eintritt in das Museum für
Hamburgische Geschichte am Veranstaltungstag),

Anmeldung erforderlich über: Museumsdienst Hamburg, 040 4281310,
info@museumsdienst-hamburg.de<mailto:info@museumsdienst-hamburg.de> ,
www.museumdienst-hamburg.de<http://www.museumdienst-hamburg.de>